Sie sind hier: Startseite » Wechsel per Telefon

Sie haben keine Lust sich Online einen neuen Anbieter zu suchen oder alles selber auszufüllen?

Kein Problem.


Rufen Sie einfach an 030-3476 8693

Wir machen alles am Telefon für Sie fertig. Die Unterlagen werden Ihnen zugeschickt und können diese dann unterschreiben. Rückporto kostenfrei.  Also alles ohne Risiko und keinen Portokosten. Und so nebenbei erhalten Sie an Telefon noch den einen oder anderen Hinweis bei der Anbieterauswahl.

Immer von 7.00 Uhr bis 21.30 erreichbar.
 

Zuerst die Frage: Warum soll ich wechseln?

Die Gründe für den Wechsel des Versorgers sind offensichtlich. In den meisten Fällen senken Sie Ihre Kosten und sparen damit bares Geld. Diese Homepage soll es Ihnen leicht machen den günstigsten Anbieter zu finden und oder einen Anbieter zu finden, der ökologisch gewonnen Strom anbietet.

Und wie finde ich den günstigsten Tarif?

Den günstigsten Anbieter finden Sie ganz einfach mit dem Tarifrechner auf dieser Seite. Es werden auch regionale Angebote berücksichtigt und finden mit wenigen Eingaben das günstigste Angebot für Sie.

Wie geht das und kostet der Wechsel was?

Der Wechsel ist immer kostenfrei und Sie brauchen sich um nichts kümmern. So hat es der Gesetztgeber bestimmt. 

Als Dienstleistung bieten wir Ihnen einen einfachen und kostenlosen Service an. Bei zahlreichen Tarifen können Sie die Anmeldeunterlagen unverbindlich mit einem Mausklick anfordern. Verträge werden immer schriftlich gemacht. Sie erhalten also schriftliche Unterlagen per Post nach Hause und senden dann mit einer Unterschrift die Unterlagen im Freiumschlag zurück.

Wann immer Sie das Symbol "Unterlagen" sehen, können Sie die Anmeldeunterlagen anfordern. Sie können sich den Vertrag direkt ausdrucken oder Ausfüllhilfen benutzen. Wir schicken Ihnen den Vertrag gerne kostenlos per Post zu. Wenn Sie wollen, werden Sie kostenlos am Billigerstrom.de Service-Telefon 030-3476 8693 mit Rückrufservice beraten, welches Angebot für Sie am günstigsten ist.

Zur Klarheit: Wenn wir telefonisch die Unterlagen ausfüllem, dann werden diese "immer" per Post an Sie versendet.

Wie funktioniert der Wechsel?

Um Ihren Stromversorger zu wechseln, schließen wir einfach einen Vertrag mit einem neuen Anbieter ab. Und mehr müssen Sie nicht machen. Der neuer Stromversorger regelt alles weitere.für Sie. Er kündigt auch ihrem alten Stromversorger und sorgt für eine nahtlose Versorgung mit Strom.

Ihren Strom bekommen Sie nach wie vor von Ihrem alten Stromversorger geliefert. Der neue Anbieter speist dafür den verbrauchten Strom in das allgemeine Stromnetz ein und zahlt Ihrem lokalen Stromversorger eine sogenannte Durchleitungsgebühr.

Für Sie ändert sich wenig: Sie bekommen lediglich den Strom zu anderen Konditionen vom neuen Stromversorger berechnet. Der neue Anbieter stellt Ihnen auch ab dem Zeitpunkt der Umstellung die Stromrechnung. Ihren Stromzähler behalten Sie. Der lokale Stromversorger kümmert sich um die Wartung Ihres Stromzugangs. Sie bekommen also die gleiche Leistung zu einem neuen Preis.

Keine Angst vor dem Stromausfall.

Manche Stromversorger spielen bewusst mit den Ängsten Ihrer Kunden. Sie fragen sich vielleicht, ob Sie damit rechnen müssen, dass Ihnen eines Tages der Strom abgestellt wird.

Als Verbraucher sind Sie in Deutschland durch das Gesetz geschützt. Die sogenannte "Versorgungspflicht" regelt Ihre Stromversorgung durch den lokalen Stromanbieter. Das bedeutet, dass Sie immer durch Ihren lokalen Stromversorger mit Strom beliefert werden müssen. Sollte der neue Anbieter, aus welchem Grund auch immer, ausfallen, so werden Sie nahtlos von ihrem lokalen Stromversorger weiter beliefert. Sie haben dann ausreichend Zeit, sich einen neuen Stromversorger zu suchen.

Sie müssen keine Angst vor Ausfallzeiten und Übergangsfristen haben, da Sie, wie bereits zuvor erwähnt, den Strom sowieso über das Netz Ihres lokalen Stromversorgers bekommen. Die Rechnung kommt dann nur wieder von Ihrem alten Stromversorger.

Was passiert bei einem Umzug?

Wenn Sie in eine neue Wohnung einziehen, werden Sie automatisch durch ihren lokalen Anbieter mit Strom versorgt. Das bedeutet, dass sie mit dem Einschalten des Lichts eine vertragliche Bindung eingehen und Kunde des lokalen Versorgers werden. Wenn Sie umziehen und zu einem neuen Anbieter wechseln wollen, kann der vor Ort ansässige Versorger den Kunden bis zu einem Jahr an sich binden. Die gesetzliche Regelung ist hier leider unklar. Es zeichnet sich jedoch ab, dass die Pflichtversorgung nur noch maximal drei Monate andauert. Die Neuanmeldung bei einem anderen Anbieter ist unproblematisch, wenn der Kunde einen Einzug mit einer Vorlauffrist von mindestens 6 Wochen bei dem gewünschten Anbieter anmeldet.

Da manche Anbieter nicht auf der Notversorgung für drei Monate bestehen, empfiehlt es sich, auch wenn Sie gerade eingezogen sind, den Versuch zum Wechsel zu starten. Dazu ist es ausreichend, einen Vertrag mit einem neuen Stromanbieter abzuschließen. Dieser setzt sich dann stellvertretend für Sie mit Ihrem lokalen Versorger auseinander. Ist ein Wechsel möglich, haben Sie keinen Nachteil durch den Umzug. Verweigert der lokale Versorger die Umstellung, kommt der neue Vertrag einfach nicht zustande. Auf jeden Fall sollten Sie sowohl den neuen Wunschversorger als auch den neuen Stromversorger so früh wie möglich von Ihrem Wunsch zum Wechsel in Kenntnis setzen.

Sollten Sie bereits vor Ihrem Umzug durch einen neuen Anbieter versorgt werden, ist es in der Regel möglich, den bestehenden Versorgungsvertrag zu behalten. Sie sollten dazu Ihren jetzigen Anbieter und den neuen lokalen Versorger frühzeitig über das Umzugsdatum und Ihre neue Adresse informieren.

Beratungsangebot

 Wenn Sie Fragen zum Wechsel des Strom- oder Gasanbieters haben, oder Hilfe beim Anmelden benötigen, stehen wir Ihnen gerne am Telefon zur Verfügung. Hierzu können Sie unter 030-3476 8693 erreichen.